Meldeportal
Veranstaltungen
Veranstaltungstermine

Veranstaltungen

Tanzgruppen
Tanzarten
Personen

Der Verein

Foto- & Video Galerie
Presseinformationen
Downloads

Medien & Download

Unsere Unterstützer
Spenden
Tanzpate werden

Unterstützen

Sie wollen bei der nächsten Feierlichkeit mit einem Disco-Fox oder Walzer über das Parkett wirbeln?

Sie möchten alleine oder mit Ihrem Partner das Tanzen als sportliche oder gesellschaftliche Betätigung ausüben, verstaubte Kenntnisse wieder aufleben lassen oder Neues erlernen?

Tanzen Inklusiv in Nordrhein-Westfalen bietet das alles und noch viel mehr!

Wir tragen vielfältige Tanzangebote für Menschen mit und ohne Behinderung an unterschiedlichen Standorten in ganz NRW:

  • Regelmäßig stattfindende Trainingsgruppen, in denen mit viel Spaß Standard, Latein oder Gruppenchoreographien eingeübt werden.
  • Tanzfestivals und Workshopangebote, bei denen man intensiv an Tanzfolgen arbeitet und auch der gesellschaftliche Teil nicht zu kurz kommt.
  • Tanzwettkämpfe, Auftritte und Präsentationen, bei denen die eigenen Fähigkeiten ebenso präsentiert werden wie die Tatsache, dass Tanzen die inklusivste Sportart überhaupt ist.  

Bei uns treffen sich Menschen, die unabhängig von der Art oder dem Vorhandensein eines Handicaps Spaß am gemeinsamen Tanzen haben. Damit jeder mitmachen kann, werden die Tänze an die Bedürfnisse der einzelnen Tänzer angepasst, ohne dass der tänzerische oder sportliche Anspruch verloren geht.

Neugierig geworden?

Dann schauen Sie sich auf unserer Seite um, besuchen Sie uns auf Facebook oder Youtube oder schreiben Sie uns direkt an.

 

Hier nun aktuelle Neuigkeiten von Tanzen Inklusiv in Nordrhein-Westfalen

Erste Impressionen vom, durch die Aktion Mensch geförderten, 1. RollstuhltanzIN-Festival von Tanzen Inklusiv NRW, welches am vergangenen Wochenende in der Sportschule Wedau stattgefunden hat.

Fast 60 TänzerInnen aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland waren nach Duisburg gekommen.
Die Stimmung war großartig - natürlich wurde viel getanzt, aber auch der gesellschaftliche Teil des Tanzsports ist nicht zu kurz gekommen.

Wärend der Abendveranstaltung am Samstag wurde erstmalig der TanzIN-Pokal (Wanderpokal Breitensportwettkampf Rollstuhltanz) ausgetanzt. Die Paare zeigten tolle Leistungen - Sieger wurden Uwe Rebenack & Sandra Matthes (TSC Synchron Chemnitz).

Zeitnah werden wir (auch) hier weiter und im Detail über das 1. RollstuhltanzIN-Festival von Tanzen Inklusiv NRW berichten.

Wir freuen uns drauf!

Weitere Fotos sind in unserer Foto-Gallerie zu finden. (Alle Fotos: Ralf Kuckuck, DBS-Akademie)

Gestern fand in Remscheid unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt.
Nach der Entlastung des Vorstands wurden Neuwahlen von zwei Vorstandsposten durchgeführt.

Demnach setzt sich nun der Vorstand von Tanzen Inklusiv wie folgt zusammen:
1. Vorsitzender - Udo Dumbeck
2. Vorsitzender - Markus Müllenmeister
Schatzmeister - Christian Pauls
Sportwartin - Katrin Müllenmeister

Ein besonderer Dank geht auch an dieser Stelle an Antje Will, der bis dahin 2. Vorsitzenden.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.

Dieses Motto wurde ernst genommen und so verbrachten die Vereinsmitglieder noch viele Stunden gemeinsam beim Grillen, Klönen und natürlich beim Tanzen.
Es war ein rundherum gelungenes und fröhliches Fest!

Wiederholung? Gerne!

Wir freuen uns drauf!

(Fotos: Eveline Dumbeck / Tanzen Inklusiv NRW)

Die Zeitschrift des Bundesverbandes für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e. V.

"Das Band"

berichtet in seiner neusten Ausgabe (2/2017) u.a. auch über die Beteiligung von Tanzen Inklusiv NRW am Aktionstag der Aktion Mensch.
(Wir haben darüber bereits berichtet.)

DAS BAND fnden Sie als digitale Version unter www.bvkm.de (Unsere Magazine).

Wir bedanken uns bei der Redaktion für die Veröffentlichung.

 

16 inklusive Tanzpaare waren am vergangenen Sonntag zu Gast beim 1. Landeslehrgang Tanz für Menschen mit geistiger Behinderung im Clubheim der Residenz Münster.

Tanzen Inklusiv NRW hatte eingeladen und Tanzpaare aus Paderborn, Emsdetten, Nordhorn und Münster waren der Einladung gefolgt.
Die Kämpgen~Stiftung und die Stiftung REWE Dortmund engagierten sich auch für diesen Lehrgang.

Auf dem Lehrplan der Referenten Udo Dumbeck & Monika Strotmann standen interessante und abwechslungsreiche Themen, um die tänzerischen Fähigkeiten der Tanzpaare zu verbessern.

Aber auch der Spaß und der "gesellschaftliche Teil" des Tanzsports kamen nicht zu kurz.
Beim Gruppentanz zu "do what you want" ging es dann "richtig ab".

Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an alle an der Durchführung beteiligten Personen rund um Juliane Pladek-Stille.
Danke für die viele Mühe!

Die nächsten Termine für die Tanzpaare des inklusiven Wettkampfwesens für Menschen mit geist. Behinderung stehen bereits fest.
Am 23. September steht der nächste Wettkampf in Hamm auf dem Program bevor sich die Tanzpaare am 7. Oktober, ebenfalls in Hamm, zum 2. Landeslehrgang wieder treffen.
Natürlich werden wir auch hier darüber berichten.

Wir freuen uns drauf!

(Fotos: Monika Strotmann / Tanzen Inklusiv NRW)

Merken