Meldeportal
Veranstaltungen
Veranstaltungstermine

Veranstaltungen

Tanzgruppen
Tanzarten
Personen

Der Verein

Foto- & Video Galerie
Presseinformationen
Downloads

Medien & Download

Unsere Unterstützer
Spenden
Tanzpate werden

Unterstützen

Sie wollen bei der nächsten Feierlichkeit mit einem Disco-Fox oder Walzer über das Parkett wirbeln?

Sie möchten alleine oder mit Ihrem Partner das Tanzen als sportliche oder gesellschaftliche Betätigung ausüben, verstaubte Kenntnisse wieder aufleben lassen oder Neues erlernen?

Tanzen Inklusiv in Nordrhein-Westfalen bietet das alles und noch viel mehr!

Wir tragen vielfältige Tanzangebote für Menschen mit und ohne Behinderung an unterschiedlichen Standorten in ganz NRW:

  • Regelmäßig stattfindende Trainingsgruppen, in denen mit viel Spaß Standard, Latein oder Gruppenchoreographien eingeübt werden.
  • Tanzfestivals und Workshopangebote, bei denen man intensiv an Tanzfolgen arbeitet und auch der gesellschaftliche Teil nicht zu kurz kommt.
  • Tanzwettkämpfe, Auftritte und Präsentationen, bei denen die eigenen Fähigkeiten ebenso präsentiert werden wie die Tatsache, dass Tanzen die inklusivste Sportart überhaupt ist.  

Bei uns treffen sich Menschen, die unabhängig von der Art oder dem Vorhandensein eines Handicaps Spaß am gemeinsamen Tanzen haben. Damit jeder mitmachen kann, werden die Tänze an die Bedürfnisse der einzelnen Tänzer angepasst, ohne dass der tänzerische oder sportliche Anspruch verloren geht.

Neugierig geworden?

Dann schauen Sie sich auf unserer Seite um, besuchen Sie uns auf Facebook oder Youtube oder schreiben Sie uns direkt an.

 

Hier nun aktuelle Neuigkeiten von Tanzen Inklusiv in Nordrhein-Westfalen

"Inklusion Erleben!"
Wir tragen die Inklusion in die Mitte der Gesellschaft

Hier erste Reaktionen aus der Presse auf unser Projekt vom 6. Mai im HUMA / St. Augustin.

Artikel aus dem Kölner Stadt-Anzeiger vom 9. Mai 2017

Natürlich werden wir weitere auch hier veröffentlichen.

Wir freuen uns drauf!

Toll war`s! Einfach nur TOLL!

Gestern, am 6. Mai, war Tanzen Inklusiv mit über 90 TänzerInnen in der HUMA St. Augustin zu Gast.
Gefördert von der Aktion Mensch haben wir die HUMA gerockt - fast sechs Stunden lang.

"Ich hätte nie gedacht, dass Inklusion so schön sein kann!", so eine der ZuschauerInnen.

Danke an alle Beteiligten
o aktiven TänzerInnen
o HelferInnen von Tanzen Inklusiv

Auch einen herzlichen Dank
o an alle Verantwortlichen & Beteiligten der HUMA
o an Klaus Schumacher (Bürgermeister von St. Augustin)
o an die Aktion Mensch

Und herzlichen Dank an die unzähligen Zuschauer an der Showfläche, die wirklich jeden Tanz mit viel, vor allem herzlichem, Applaus bedacht haben und sogar den speziell für diesen Tag einstudierten Tanz mit viel Spaß mitgetanzt haben.
Es war ein tolles Bild. Das ist gelebte Inklusion!

"Inklusion erleben!" schreit nach einer Wiederholung!

Wir freuen uns drauf!

Da Bilder mehr sagen als 1000 Worte - hier einige Eindrücke:

(Alle Fotos: (C) Eveline Dumbeck - Tanzen Inklusiv in Nordrhein-Westfalen e.V.)

Im Downloadbereich sind nun die Choreografien der auf dem TanzIN-Festival für Menschen mit & ohne geist. Behinderung 2017 unterrichteten Tänze zu finden.
Im Einzelnen sind dies:

Hulapalu von Eveline Dumbeck
Tango von Udo Dumbeck
Can´t stop the feeling von Andrea Volkmann
Timber von Claudia Wienands
Viel Spaß beim Nachtanzen!

 

Zwei Tage lang war das Jugendgästehaus Duisburg / Sportpark fest in der Hand von Tanzen Inklusiv NRW und über hundert TänzerInnen mit und ohne Behinderung aus ganz Nordrhein-Westfalen und darüber hinaus.

Gemeinsam wurde viel getanz, gelacht und gefeiert.

Fünf Referenten und vier Helfer von Tanzen Inklusiv NRW sorgten für interessante Choreographien, professionellen Unterricht und den reibungslosen Ablauf des TanzIN-Festivals.

Höhepunkt des Festivals war sicher die Disco am Samtagabend - getanzt wurde bis spät in die Nacht!
Am Sonntagmittag, zum Abschluss des Festivals, wurde nach bestandener Prüfung, zum ersten mal das TanzIN-Abzeichen an die Tänzer ausgegeben.
Sicher werden die TänzerInnen dieses mit Stolz tragen.

 

Unser Dank gilt allen, die zum Gelingen des TanzIN-Festivals beigetragen haben - dem Jugendgästehaus in Duisburg und all seinen MitarbeiterInnen, dem Förderer dieses TanzIN-Festivals, der Sparkasse Duisburg und natürlich allen TänzerInnen mit und ohne Behinderung die das TanzIN-Festival zu dem gemacht haben, was es war:
Ein unbeschreibliches Erlebniss.

"Das muss man einfach erlebt haben!", so der Kommentar einer TeilnehmerIn bei der Abreise.

Dem können wir uns nur anschließen und freuen uns schon jetzt auf die weiteren TanzIN-Festivals 2017 (RollstuhltanzIN-Festival im September und TanzIN-Festival mit blinden und sehbehinderten Menschen im Oktober).

Die nächten TanzIN-Festivals für Menschen mit geistiger Behinderung werden im Februar 2018, erneut in Duisburg, stattfinden.

Wir freuen uns drauf!

Merken

Merken