Meldeportal
Veranstaltungen
Veranstaltungstermine

Veranstaltungen

Tanzgruppen
Tanzarten
Personen

Der Verein

Foto- & Video Galerie
Presseinformationen
Downloads

Medien & Download

Unsere Unterstützer
Spenden
Tanzpate werden

Unterstützen

Sie wollen bei der nächsten Feierlichkeit mit einem Disco-Fox oder Walzer über das Parkett wirbeln?

Sie möchten alleine oder mit Ihrem Partner das Tanzen als sportliche oder gesellschaftliche Betätigung ausüben, verstaubte Kenntnisse wieder aufleben lassen oder Neues erlernen?

Tanzen Inklusiv in Nordrhein-Westfalen bietet das alles und noch viel mehr!

Wir tragen vielfältige Tanzangebote für Menschen mit und ohne Behinderung an unterschiedlichen Standorten in ganz NRW:

  • Regelmäßig stattfindende Trainingsgruppen, in denen mit viel Spaß Standard, Latein oder Gruppenchoreographien eingeübt werden.
  • Tanzfestivals und Workshopangebote, bei denen man intensiv an Tanzfolgen arbeitet und auch der gesellschaftliche Teil nicht zu kurz kommt.
  • Tanzwettkämpfe, Auftritte und Präsentationen, bei denen die eigenen Fähigkeiten ebenso präsentiert werden wie die Tatsache, dass Tanzen die inklusivste Sportart überhaupt ist.  

Bei uns treffen sich Menschen, die unabhängig von der Art oder dem Vorhandensein eines Handicaps Spaß am gemeinsamen Tanzen haben. Damit jeder mitmachen kann, werden die Tänze an die Bedürfnisse der einzelnen Tänzer angepasst, ohne dass der tänzerische oder sportliche Anspruch verloren geht.

Neugierig geworden?

Dann schauen Sie sich auf unserer Seite um, besuchen Sie uns auf Facebook oder Youtube oder schreiben Sie uns direkt an.

 

Hier nun aktuelle Neuigkeiten von Tanzen Inklusiv in Nordrhein-Westfalen

Aufregend war`s gestern!

War doch ein Team vom WDR zu Gast in der inklusiven Rollstuhltanzgruppe von Tanzen Inklusiv in Gelsenkirchen.

Fast drei Stunden wurde gedreht, aber auch viel gescherzt.
Die neun anwesenden Rollstuhltanzpaare hatten sichtlich Spaß.
Interviews wurden geführt und immer wieder getanzt, getanzt und nochmals getanzt.

Danke an Lena Breuer (Redakteurin des WDR) und ihr Team für die tolle Zusammenarbeit.

Ausgestrahlt wird der Bericht in der
Lokalzeit des WDR am Samstag, den 23. Februar um 19:30 Uhr.
Einschalten lohnt sich bestimmt!

Wir sind gespannt auf das Ergebnis und freuen uns drauf!

„Wie? Schon zu Ende? Schade! Aber nächstes Jahr komme ich auch wieder!“
so eine Teilnehmerin am gestrigen Sonntagnachmittag.

Drei Tage verwandelten fast 100 TänzerInnen beim 1. TanzIN-Festival 2019 für Menschen mit geistiger Behinderung die Jugendherberge / Sportpark in einen einzigen großen Tanzsaal.

Überall erschallte Musik, selbst auf den Gängen und im Speisesaal wurde getanzt und gesungen.
Die Stimmung war toll!

Die Referenten von Tanzen Inklusiv hatten ein breites Spektrum von Tänzen vorbereitet; Katchi, Balla Ciao, Langsamer Walzer, Irish Folk, Body Percussions und vieles mehr stand auf dem Programm der TänzerInnen.

Kreativ wurden die TänzerInnen nicht nur beim Tanzen – wurden doch Kaffee-Pötte künstlerisch verschönert.
„Darf ich die auch mit nach Hause nehmen?“ – Aber natürlich!

Ein weiterer Höhepunkt war die „Disco“ am Samstagabend – gefeiert und getanzt wurde bis spät in die Nacht. Show-Auftritte einiger Tanzgruppen wurden bejubelt und so verging der Abend irgendwie viel zu schnell.

Am Sonntag nahmen dann alle TänzerInnen an der Abnahme des Tanz-IN-Abzeichens (TINA) teil. Nach bestandener Prüfung wurden alle TänzerInnen mit Urkunden und Tanzabzeichen geehrt.
„Die Urkunde kommt in mein Zimmer! Eine Urkunde fürs Tanzen hab ich noch nie bekommen!“ gestand ein Tänzer.

Alles in allem ein mehr als gelungener Auftakt der vielen Veranstaltungen, welche im Jahr 2019 vor Tanzen Inklusiv liegen.

Unterstützt wurde auch dieses TanzIN-Festival von der Aktion Mensch.
Herzlichen Dank!

Weiter geht es bereits am kommenden Wochenende – mit viel Elan und weiteren, fast 100 TänzerInnen mit und ohne Behinderung steigt dann ab Freitag das 2. TanzIN-Festival 2019 für Menschen mit geistiger Behinderung.

Weitere Fotos vom 1. TanzIN-Festival 2019 für Menschen mit geistiger Behinderung sind auch in unserer Foto-Galerie zu finden.
Viel Spaß beim Anschauen.

Natürlich werden wir auch hier wieder berichten.
Wir freuen uns drauf!

(Foto: Eveline Dumbeck / Tanzen Inklusiv)

Es kann weiter gehen! Wir freuen uns sehr!
 
Durch die Unterstützung der Kämpgen*Stiftung / Köln wird es uns möglich sein, dass Wettkampfwesen für Menschen mit und ohne geistige Behinderung auch im Jahr 2019 weiter zu führen.
 
Nun wollen wir erst einmal DANKE sagen - danke an die Kämpgen*Stiftung / Köln für die Unterstützung unserer Idee!
 
Geplant sind im Jahr 2019 vier Wettkämpfe sowie zwei begleitende Kaderlehrgänge für alle Wettkampfpaare.
Wir werden auch hier weiter darüber berichten.
 
Wir freuen uns drauf!
 
(Foto: Monika Strotmann / Tanzen Inklusiv)
Liebe Freunde von Tanzen Inklusiv!
 
Stell dir vor…
 
… Susanne ist blind und hat von Tanzen Inklusiv gehört. Sie wollte mit ihrem Freund schon immer mal Disco-Fox lernen. Aber die Homepage ist für ihre Vorlesewerkzeuge nicht ausgelegt und für ihren sehbehinderten Freund ist die Schrift zu klein und zu blass.
 
… Rolf hat beim Wettkampf für Menschen mit geistiger Behinderung den zweiten Platz gemacht. Deshalb schaut er mit seiner Wohngruppe auf der Homepage nach, um mit seinen Freunden den Wettkampfbericht zu lesen. Aber der Text ist lang und die Sprache kompliziert. Rolf findet gar nicht die Stelle, in der von „seinem“ Tag berichtet wird.
 
Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, dass unsere Homepage als wichtigstes Medium zur Weitergabe von Informationen, zur Meldung zu Veranstaltungen und zur Kontaktaufnahme barrierefrei genutzt werden kann. Schließlich sind unsere Angebote für Menschen mit den unterschiedlichsten Behinderungen gedacht.
 
Deshalb ist unser nächstes größeres Projekt:
Unsere Homepage muss endlich barrierefrei werden!
 
Dies erfordert jedoch sehr viel spezielles Wissen, das weder die Aktiven im Vorstand noch die vielen engagierten Mitglieder „mal eben“ einbringen oder sich aneignen können: visuelle Einstellungsoptionen (Kontrast, Schriftgröße…), alternative Bildbeschreibungen und Sprachausgabefunktionen für Blinde und Sehbehinderte, eigene Bereiche in Leichter Sprache und leichte Bedienbarkeit sind nur einige Beispiele.
 
Ohne professionelle Unterstützung kommen wir hier nicht weiter – und die kostet Geld. Wir haben die Option, den benötigten Betrag über eine Stiftung zu finanzieren, benötigen dafür jedoch einen Eigenanteil von 2000€.
Diesen möchten wir über die Spendenplattform helpdirect.org aufbringen.
 
Dabei kannst du uns helfen:
  • Bitte diesen Artikel teilen!
    So kannst du dieses Anliegen verbreiten.

  • Jede Spende, und sei sie noch so gering, hilft uns weiter:
    Hier geht es direkt zu unserem Spendenprojekt bei HelpDirect
    https://www.helpdirect.org/spenden-hilfsprojekte/details/barrierefreie-umgestaltung-unserer-website-www-tanzeninklusiv-de/
Unter allen Spendern verlost Tanzen Inklusiv als kleines Dankeschön 3x ein „Tanzen Inklusiv“-Fanpaket.
 
Und: Als gemeinnütziger Verein ist Tanzen Inklusiv selbstverständlich berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen.
Im Spendenformular von HelpDirect kannst du uns eine entsprechende Information zukommen lassen.
 
Vielen Dank für deine Mithilfe!
 
(Foto: Ralf Kuckuck - DBS-Akademie)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen